Testbeitrag

Der Testbeitrag

Schuetzenmeister_kaempft_weiter


Schützenmeister kämpft weiter gegen Rauchverbot
Der Köferinger Schützenmeister Albert Hildebrand hat bei seinem Kampf gegen das gesetzliche Rauchverbot einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Das Bamberger Oberlandesgericht ließ seine Klage gegen einen Bußgeldbescheid des Regensburger Landratsamtes nicht zu. Im Mai war Hildebrand ein Bußgeld von 150 Euro auferlegt worden, weil er sein Schützenheim trotz gesetzlichen Rauchverbotes nicht qualmfrei hielt. Das Regensburger Amtsgericht hatte seinen Einspruch bereits im August abgelehnt.
Nun überlegt sich der Schützenmeister eine Verfassungsbeschwerde. Wenn er die 150 Euro nicht zahlt, muss er für drei Tage ins Gefängnis.